Loading images...
DV Hotel Lindenhof****s
Dolce Vita Hotel Lindenhof****s
DV Hotel Jagdhof****s
Dolce Vita Hotel Jagdhof****s
DV Hotel “Das Paradies”
Dolce Vita Hotel Jagdhof****s
News per eMail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Ihre Kommentare

Dolce Vita Wellnessdonnerstag: Laufen, Joggen, Rennen, Walken …

Regelmäßige Bewegung ist gesund!

Vielleicht haben Sie auch schon von dieser Studie gelesen, die derzeit die Medien zum Thema Gesundheit füllt? Sie besagt, dass sich tägliche kurze Laufeinheiten ebenso positiv auf unsere Fitness auswirken wie 3 intensive Jogging-Stunden in der Woche. Laut den Wissenschaftern reichen bereits täglich 5-10 Minuten lockeres Laufen aus, um unsere Lebensdauer um durchschnittliche 3 Jahre zu verlängern.

Ausduersport in Südtirol

Nordic Walking ist gesund

Gar nicht so unlogisch, wie auch die Fitnesstrainer in den Dolce Vita Hotels in Südtirol glauben, denn beim Sport wirkt sich Regelmäßigkeit meist effektiver aus als Intensität.

Aller Anfang ist schwierig

Jeder Tag könnte der erste Tag sein, warum also nicht der heutige? Das Schwierigste am Laufen ist wohl der Anfang, das Zweitschwierigste dann das regelmäßige Weitermachen. Gerne kommt der Alltag dazwischen, das Wetter, oder andere Ausreden. Doch mit dieser neuen Erkenntnis der Bewegungswissenschaft verlieren auch Zeitgründe ihre Berechtigung: Jeder kann sich 10 Minuten des Tages für ein kurzes Lauftraining nehmen – das ist die Zeit eines schnellen Kaffees oder einer kurzen Zigarette, die Sie sich sparen können, um dafür Ihre Fitness gleich doppelt zu steigern.

Welcher Lauftyp sind Sie?

Laufen ist nicht gleich laufen: Finden Sie für sich selbst heraus, welche Laufart am bekömmlichsten und schönsten für Sie ist. Für Einsteiger und Genießer empfiehlt sich Nordic Walking mit Stöcken. Das „schnelle Gehen“ schont den Kreislauf und trainiert durch die Bewegung der Armpartie ganzheitlich. Aber auch sanftes Joggen ist für Anfänger geeignet. Besonders Übergewichtigen, Untrainierten, Senioren oder anderen „Risikogruppen“ ist der „gemütliche“ Einstieg in den Laufsport empfohlen.

Bevor Sie Ihr Training beginnen, kann ein ärztlicher Gesundheitscheck von Vorteil sein. Bestehen keine gesundheitlichen Risiken können Sie sich ruhig an das Lauftraining wagen. Beginnen Sie am besten auf flachen Naturwegen – das schont den Kreislauf und die Gelenke.

Tipps zum „richtigen“ Laufen

Auch beim Laufen und Joggen gilt es, sich wie bei vielen anderen Sportarten auch, an einige Regeln zu halten. So fördern Sie die Fitness, ohne der Gesundheit zu schaden:

  • Achten Sie beim Laufen auf eine aufrechte Haltung
  • Machen Sie lieber kleinere Schritte – das mildert den Krafteinsatz
  • Versuchen Sie gleichmäßig zu atmen.
  • Machen Sie Pausen bevor Sie sich überanstrengen.
  • Lassen Sie die Arme locker neben dem Körper pendeln
  • Rollen Sie beim Laufen über den ganzen Fuß ab
  • Nehmen Sie einige Zeit vor dem Training etwas zu sich. Bananen und Ähnliches eignen sich prima.
  • Trinken Sie viel vor und nach dem Training
  • Laufen Sie lieber langsamer dafür regelmäßiger – so geben Sie dem Körper Zeit, sich an das Training zu gewöhnen.
  • Vergessen Sie nicht auf ausreichende Dehnungsübungen vor und nach dem Lauftraining.

    Nordic Walking in Südtirol

    Gemeinsam Walken fördert die Motivation

Häufig treten besonders zu Trainingsbeginn beim Laufen Beschwerden wie etwa Seitenstechen auf. Diese können Sie jedoch eindämmen und vorbeugen, indem Sie sich vor dem Lauf gut aufwärmen, langsam mit der Sporteinheit beginnen, keine üppigen Mahlzeiten kurz vor dem Laufen zu sich nehmen, Ihre Bauchmuskulatur mit Kraftübungen stärken, eine gleichmäßige Atmung beibehalten und keine zu enge Kleidung während des Sports tragen, die auf den Bauch drückt.

Laufen im Urlaub

In den Dolce Vita Wellnesshotels in Südtirol brauchen Sie auch im Urlaub nicht auf Ihr regelmäßiges Training verzichten, im Gegenteil: Mit den individuellen Tipps der Fitnesstrainer oder beim Joggen oder Trailrunning in der Gruppe finden Sie neue Motivation und Gleichgesinnte. Im Aktiv & Spa Resort Jagdhof genießen Sie im Zuge des wöchentlichen Aktivprogramms Morgenläufe mit Ruth Pirhofer, sowie tolle Laufausrüstung zum Testen, wie etwa Laufschuhe oder eine Pulsuhr.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Badespaß in Südtirol

005Südtirol ist bekannt wegen den Dolomiten, den wunderbaren Äpfeln und Trauben, den Traditionen und der Sonne, und natürlich auch durch den Wintersport. Aber man darf nicht vergessen, dass in Südtirol durch das mediterrane Klima, das bis in den Vinschgau reicht, auch ein ideales Badewetter herrscht.

Wenn man mit der Familie anreist, dann hat man in den DolceVita Hotels nicht nur das normale Wanderprogramm oder die von den Hotelinhabern geführten Biketouren  zu Verfügung. Nein, es gibt auch ein Kinderprogramm, das die Kleinen in Anspruch nehmen können. Und dazu finden Sie in jedem Hotel ein Hallen-, bzw. Freibad mit Park, denn wenn Sie schon mal Richtung Süden fahren, dann ist das kühle Nass sehr wichtig.

 

Im DolceVita Hotel Feldhof und auch Paradies, befinden sich im Park je eine riesige Wasserrutsche, auf  denen Spaß garantiert ist. Eine Gaudi für Jung und Alt. Der umliegende Park an den Hotels ist besonders zur heißen Jahreszeit im Juli und August sehr gerne besucht, denn da kann man entspannen während die Kinder ihre Freude im und am Wasser haben.

poolhauptbild2006.jpg

 

Und damit es im Wasser auch lange und viel Freude macht, sind ein paar sehr wichtige Regeln zu beachten:

  1. Mit vollem Magen soll man nicht ins Wasser gehen. Wer das trotzdem macht, kann einen Kreislaufkollaps riskieren.
  2. Vor dem Sprung ins Wasser sollte auf jeden Fall geduscht werden. Dies ist gut für die Wasserhygiene aber auch für den Körper. Denn ist es draußen heiß, ist der Körper meist überhitzt, daher vorher abkühlen.
  3. Bevor Sie Ihre Kinder ins Wasser schicken, sollten diese die Toilette aufsuchen.
  4. Bei Gewitter sofort das Becken verlassen, denn ein Blitz sucht beim Einschlag immer den höchsten Punkt. Im Becken oder am See ist das natürlich der Kopf des Schwimmers.
  5. Halten Sie das Wasser und die Umgebung sauber. Müll oder ähnliches gehören in den Mülleimer.

Dies sind nur die wichtigsten Regeln beim Schwimmen. Egal ob Sie sich in einem Schwimmbecken der DolceVita Hotels befinden oder in einem See. Wenn Sie diese einfachen und nicht aufwendigen Regeln befolgen, dann wird Ihnen bestimmt nichts geschehen!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Dolce Vita Wellnessdonnerstag: Die 5 besten Gründe für einen Single-Urlaub

Das Beste am Alleinreisen

„Mein Freund möchte in diesem Jahr einen Entspannungsurlaub am Mittelmeer verbringen, ich habe aber Lust auf Abenteuer pur und darauf, ein fremdes Land zu erkunden. Er möchte eine Woche bleiben, ich habe mir 4 freigenommen, er hasst asiatisches Essen, ich sterbe für Pad Thai, …“

Wellness in Südtirol

Genießen Sie Zeit für sich im Single-Urlaub

Solche und ähnliche Probleme treten nicht selten auf, wenn die Sprache auf gemeinsame Urlaubspläne kommt. Aber warum eigentlich? Viele Menschen haben Angst davor, alleine zu verreisen, ihre Liste an Gründen ist meist kurz und oft die gleiche: „Was mach‘ ich denn alleine in einem fremden Land; es ist gefährlich, alleine als Frau zu reisen; ich will Zeit mit meinem Partnerin / meinem Partner verbringen, …

Lesen Sie im Folgenden die Besten aus vielen Gründen, alleine zu verreisen:

1. Kompromisslosigkeit

Niemand weiß besser, als Sie selbst, auf was Sie im Urlaub Lust haben. Welches Land Sie sehen wollen, welche Art von Urlaub Sie erleben möchten, wo Sie übernachten möchten, wie lange Sie bleiben, wann Sie fahren – weitergedacht: Ob Sie noch ein Weilchen liegenbleiben, Sport machen, faulenzen, ob Sie noch ein Getränk nehmen, in welcher Bar Sie Ihren Abend verbringen, mit wem Sie über was auch immer ein Gespräch beginnen oder wem Sie lieber aus dem Weg gehen möchten, auf welche Tour Sie morgen Lust haben oder ob Sie lieber niemanden sehen möchten, wann und ob Sie lesen, essen, schlafen, ausgehen, „heimkommen“, …

Allein im Urlaub folgen Sie Ihrem eigenen Rhythmus und tun nur das, auf das Sie selbst Lust haben, in Ihrer Geschwindigkeit und wann Sie möchten.

2. Selbsterfahrung & Reflexion

(c) commons.wikimediaorg

Reflexion beim Meditieren im Urlaub

Viele Singlereisende machen die Erfahrung, sich selbst von einer neuen Seite kennenzulernen. Sobald die Erwartungen und bereits eingespielten Verhaltensmuster im Umgang mit uns vertrauten Freunden, dem Partner oder der Familie wegfallen, merken wir, dass so viel mehr in uns steckt, als bisher angenommen. Diese Erkenntnisse können auf den ersten Blick erschreckend sein und unser Bild von uns selbst zerstören. Jedoch eröffnet sich uns dadurch auch eine neue Welt und neue Möglichkeiten, indem wir uns selbst besser kennenlernen und ungeniert, frei und unbeschwert unsere eigenen Grenzen austesten können. Plötzlich finden wir uns in Situationen wieder, die uns fordern und indem wir uns an Dinge wagen, die wir sonst an andere abgeben, lernen wir die eigene Kraft kennen.

Viele nutzen die Zeit alleine, um endlich ungestört lesen zu können, sich den eigenen Lieblingsbeschäftigungen zu widmen, aber auch, um Abstand von den gewohnten Strukturen der Heimat zu gewinnen.

3. Horizonterweiterung & Grenzüberschreitung

Wir sind soziale Wesen und auch wenn es viele Menschen gibt, die zunächst die Einsamkeit suchen, die meisten sehnen sich früher oder später doch nach menschlicher Interaktion. Wer alleine in Urlaub fährt, lernt leichter neue Menschen kennen und knüpft Freundschaften.

Das tolle daran: Mit jeder neuen Bekanntschaft können wir wieder aufs Neue bestimmen, wer wir sein möchten und müssen uns nicht in vorgefertigte Erwartungen und Schemata fügen. Es gibt keine Verpflichtung, länger Zeit mit jemand zu verbringen, als dies von beiden Seiten gewünscht ist.

Erfrischung für die Partnerschaft

Auch für jene, die im Urlaub Zeit mit Ihrem Partner verbringen möchten, sich die beidseitigen Vorstellungen und Wünsche jedoch nicht vereinen lassen, kann ein Single-Trip viel Positives bergen. Ob nur eine kleine Auszeit im gemeinsamen Urlaub oder völlig getrennte Urlaube – Zeit mit sich selbst und das zu tun, was man wirklich will, tut auch der Partnerschaft gut. Sobald ein jeder mit sich selbst zufrieden und glücklich mit seinen Entscheidungen ist, wird auch das Zusammenleben insgesamt auf eine solidere Stufe gesetzt.

Single-Reisende kommen mit neuem Stolz und gestärktem Ich aus der Auszeit zurück. Wenn wir wissen, was wir wert sind, wissen wir auch, wie wir in der Partnerschaft behandelt werden möchten und wie wir mit unserem Partner umgehen möchten.

4. Verantwortung

Wann haben Sie zum letzten Mal eine große Entscheidung ganz alleine gefällt? Nur allzu leicht suchen wir Entscheidungshilfen in unserer Umgebung und fragen in schwierigen Situationen andere, was wir tun sollten. Nicht so, allein auf Reisen: Jetzt liegen alle Entscheidungen bei einem allein – das heißt aber auch, volle Verantwortung wenn einmal etwas nicht den Vorstellungen entsprechend verlaufen sollte.

Aber auch, wenn ein Plan aufgeht und die „richtige“ Entscheidung getroffen wurde, können wir stolz auf uns ganz alleine sein und sehen: Ich kann mehr, als (ich) mir zugetraut habe / wurde.

5. Charakterbildung

Alleine sein stärkt den Charakter. Viele Menschen leiden unter dem Phänomen, nicht mit sich selbst sein zu können – Sie brauchen Ablenkung von sich selbst und ihren „Problemen“. Wer nicht mit sich selber zurecht kommt, kann auch von niemand anderen erwarten mit sich klar zu kommen, denn nur wer wirklich alleine sein kann, kann auch gut in Gesellschaft sein.

Klangschalen Wellness

Glücklich allein bei einer Wellnessbehandlung im Hotel Lindenhof

Nutzen Sie die Zeit alleine, um sich mit den eigenen Schwierigkeiten, der eigenen Person, den aufkommenden Gefühlen und den ganz eigenen Ideen zu beschäftigen. Sie sind früh genug wieder zuhause, umgeben von ihren Lieben, die Sie vermisst haben und Sie beim Wiedersehen vielleicht mit neuen Augen betrachten und Ihr Wachstum freudig annehmen.

Ist alleine Reisen gefährlich?

Besonders Frauen haben des Öfteren Angst, alleine zu verreisen – aus gutem Grund. In vielen Ländern ist dies tatsächlich noch immer nicht, oder nicht mehr, angeraten. Vielleicht fangen Sie zunächst mit einem Land an, in dem Sie sich sicher fühlen. Naturgenuss pur, Zeit zum Nachdenken und etwas Gutes für den Körper tun sowie in einem sicheren Land zu Urlauben, das bieten Ihnen beispielsweise die Dolce Vita Hotels in Südtirol. Tun Sie sich etwas Gutes mit den zahlreichen inkludierten Wellnessbehandlungen, erkunden Sie die Dolomiten auf Wanderschaft oder genießen Sie die Ruhe inmitten der intakten Natur mit einem guten Buch und schalten Sie im Urlaub so richtig ab. Im Hotel Lindenhof im Vinschgau genießen Alleinreisende beispielsweise noch bis November das spezielle Urlaubspackage „Just for me“.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Dolce Vita Wellnessdonnerstag: Gesunder Schlaf

Wellnessbehandlung: Ausschlafen

Schlafen ist eines der 5 körperlichen Grundbedürfnisse. Neben den Bedürfnissen nach Luft, Wärme, Trinkwasser und Nahrung benötigt unser Organismus auch eine gesunde Portion an Ruhe und Entspannung, die sich im Schlaf am besten findet. Ausreichend gesunder Schlaf steigert unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit.

Schlaf

Schlafen ist gesund (c) pixabay

Bei Menschen, die unter Schlafproblemen oder –Störungen leiden, erhöht sich das Risiko, gesundheitliche Schäden davonzutragen. Anhand der richtigen Verhaltensweisen können Sie dies vermeiden und zurück zu einem erholsamen und ruhigen Schlaf finden.

Die beste Medizin: Gesunder Schlaf

Die Zeit des Schlafens dient unserem Organismus zur Regeneration und Erholung. Oft hilft schon ein langer und tiefer Schlaf, um die Selbstheilungskräfte auf aufkeimende Krankheiten wirken zu lassen und leichte Krankheitsanflüge zu beseitigen. Besonders auch für unsere emotionale Stabilität und Konzentration ist ausreichend guter Schlaf unablässig.

Regeneration für Körper und Geist

Während sich unser Körper von den Strapazen des Tages erholt, laufen in unserem Gehirn zahlreiche unerlässliche Verarbeitungsprozesse ab.

Die Ereignisse des Tages physisch wie auch emotional zu verarbeiteten, zählt unter anderem zu den Regenerations- und Reparaturmechanismen unseres schlafenden Selbst, die besonders für ein starkes Immunsystem eine wichtige Rolle spielen. Dies geschieht in unseren Träumen, an die wir uns erinnern können oder auch nicht. Auch der Körper regeneriert, er passt im Schlaf beispielsweise den Wärmehaushalt an und lässt die Muskeln entspannen. Meist wachen wir mehrmals in der Nacht auf, auch wenn wir uns in der Früh nicht mehr daran erinnern. Bis zu einem gewissen Grad ist dies völlig normal.

Die angemessene Ration Schlaf ist individuell verschieden, pendelt sich aber zwischen 6-9 Stunden pro Nacht ein. Wer zu wenig schläft, fördert Konzentrationsschwächen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Depressionen und viele andere körperliche und psychische Leiden.

REM- und Non-REM-Schlaf

In der Phase des REM-Schlafes träumen wir für gewöhnlich am intensivsten. Die Rapid Eye Movements (REM) – schnelle Augenbewegungen unter dem geschlossenen Lid, zeigen dies an. Das Gehirn ist in dieser Phase am aktivsten.

Der Non-REM-Schlaf gliedert sich in verschiedene Schlafstadien, die allesamt der Entspannung dienen. Es wird kaum geträumt, der Blutdruck sowie die Körpertemperatur sinken.

10 Tipps für einen gesunden Schlaf

Viele Schlafprobleme sind krankheits- situations- bzw. umweltbedingt oder auch chronischer Natur. Dennoch können Sie Ihre Schlafqualität mit wenigen Schritten verbessern:

  1. Raum: Das Schlafzimmer sollte nicht beheizt sein. In kühlen, dunklen und ruhigen Räumen schläft es sich am besten.
  2. Matratze: Finden Sie Ihre persönlichen Vorlieben, was die Härte der Matratze angeht. Kopf und Rücken sollten jedoch ausreichend gestützt sein.
  3. Einstellungssache: Verzichten Sie wenn möglich darauf, das Schlafzimmer Zweck zu entfremden und verzichten Sie auf Essen und Fernsehen, so dass Ihr Geist weiß: Dieser Platz ist für den Schlaf reserviert.
  4. Regelmäßigkeit: Finden Sie Ihren individuellen Rhythmus und versuchen Sie diesen so gut wie möglich regelmäßig beizubehalten.
  5. Rituale: Signalisieren Sie Ihrem Körper, dass es Zeit zum Schlafen ist. Dafür können verschiedene Methoden hilfreich sein. Nehmen Sie beispielsweise ein Bad, meditieren Sie, lesen Sie oder trinken Sie einen Beruhigungstee.
  6. Sport: Kräfte raubende Sporteinheiten sollten spätestens 4 Stunden vor dem Zu-Bett-gehen beendet werden. Ein entspannender Spaziergang, eine beruhigende Yoga-Einheit oder Ähnliches ist hingegen kein Problem.
  7. Lebensstil: Ungesunde Ernährung und ein ungesunder Lebensstil mit viel Alkohol, Koffein und Nikotin wirken sich negativ auf unsere Schlafqualität aus. Spät am Abend sollte man zudem nur noch leichte Kost zu sich nehmen.
  8. Power-Napping: Achten Sie darauf, nach 15 Uhr kein Power-Napping mehr zu betreiben. Wer früh ins Bett will, sollte auch müde genug für den Hauptschlaf sein.
  9. Stress: versuchen Sie den Stress und die Aufregungen des Tages abzuschalten. Meditieren kann Ihnen dabei zum Beispiel helfen, aber auch ein gutes Buch … Wenn gar nichts hilft: schreiben Sie auf, was Sie beschäftigt, so müssen Sie sich nicht länger damit befassen.
  10. Versuch Nr. 2: Sie liegen nach geraumer Zeit immer noch hellwach im Bett? Stehen Sie noch einmal auf und beschäftigen Sie sich mit beruhigenden Aktivitäten wie Lesen oder ruhige Musik hören. Noch einen Tee zu trinken kann auch nicht schaden. Arbeit ist jedoch tabu, ebenso wie grelles Licht.

Ausschlafen im Erholungsurlaub

preidlhof_jasmin

Finden Sie Erholung in den Dolce Vita Zimmern in Südtirol

Genießen Sie die Ruhe in der Südtiroler Natur und in den komfortablen Zimmern und Suiten der Dolce Vita Hotels. Der Blick über die faszinierende Vinschger Bergwelt im Nationalpark Stilfser Joch von Ihrem Zimmer im Dolce Vita Hotel Paradies aus, beruhigt. Spaziergänge durch die weiten Apfelfelder, die gesunde Küche von Chef Peter Oberrauch und die hochqualitativen Matratzen verhelfen Ihnen zu einem gesunden Schlaf. Vor allem aber haben Sie im Urlaub auch endlich Zeit für ausreichend Schlaf. Lassen Sie den Wecker ruhig zuhause und lassen Sie sich von Ihrer inneren Uhr wecken – die weiß ganz genau, wann es genug ist.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Kunst im Dolce Vita Hotel Lindenhof – Erich Kofler Fuchsberg aus Naturns

Kunst im Dolce Vita Hotel Lindenhof – Erich Kofler Fuchsberg aus Naturns

Erich Kofler Fuchsberg wurde im Jahre 1957 in Naturns in Südtirol geboren und ging später nach Wien um seine Kunstausbildung zu machen.

Die Symbolpflanze Südtirols dekoriert die Tiroler Stube im Dolce Weiterlesen…

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Der immergrüne Strauch

alpenrose

Die Blätter sind das ganze Jahr über grün, wenn sie nicht gerade vom Schnee zugedeckt sind. Sie blüht eigentlich schon ab dem Monat Mai, bis tief in den Juli hinein. Wir sprechen über die Alpenrose, mit ihren heilenden und wohltuenden Kräften.

 

 

Prinzipiell unterscheidet sich die Alpenrose in 2 Gattungen. Die, hier in den Südtiroler Alpen ansässige Rostblättrige Alpenrose auch „Rhododendron ferrugineum“ genannt und die Wimpernblättrige Alpenrose, bekannt unter dem Fachnamen Rhododendron Hirsutum. Das hier bekannte Rhododendron Gewächs wird bis zu 130 cm hoch, die Blätter bleiben ca. 2 Jahre am Ast und verfärben sich dann rostrot. Von da rührt der Name. Die bis zu 2 cm lange Blüte geht von Hellrosa bis ins tiefe Rot. Sie wächst trichterförmig heran und öffnet sich dann mit den Blüten-Blättern. Die Blüten wachsen immer ganz eng aneinander, fast schon in Traubenform. Sollten Sie mal einen Strauch finden dessen Stämmchen ca. 2 cm dick ist, dann kann man auf jeden Fall davon ausgehen, dass diese Pflanze mindestens 100 Jahre alt ist.
In den niederen Lagen, so ab 600 m ü.d.M., blühen sie bereits im Mai. Da das Rhododendren-Gewächs bis auf ca. 2.600 m gedeiht, können Sie noch im Juli die Blüten in solch einer Höhe erleben. Die Alpenrose ist aber nicht nur in unseren Breitengraden bekannt. Sie wächst im gesamten Alpenraum, auf dem Apennin und sogar bis in die Pyrenäen. Sogar die Karpaten sind ihr nicht zu kühl zum Wachsen.
Die Alpenrose ist mittlerweile auch ein beliebter Zusatz Alpenrosen Strauchfür Kosmetikartikel geworden. Die DolceVita Hotels haben in Kooperation mit dem Kräuterschlössl in Goldrain im sonnigen Vinschgau, die biozertifizierte Kosmetiklinie BERG entwickelt. Unter anderem werden auch Alpenrosen für die Gesichts- und Körperlinie verwendet, denn die Wirkstoffe die sie beinhaltet sind sehr wohltuend für die Haut. Die Alpenrosen werden aus dem Wildwuchsbestand im Martelltal von Hand gepflückt. Dafür benötigt das Kräuterschlössl eine spezielle Lizenz, die das genehmigt. Würde diese wunderschöne, auch hartnäckige Blume nicht geschützt werden, dann wäre sie bestimmt bereits fast ausgestorben.

 

Gerne können Sie in unseren Spa-Bereichen die BERG-Produkte ausprobieren und sich auch das eine oder andere biozertifizierte Produkt mit nach Hause nehmen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

Zitat der Woche
WORAUF ES ANKOMMT Nicht endlich finden was man sein Leben lang gesucht hat nur zur rechten Zeit erkennen was man die ganze Zeit finden wollte. (Gerhard Feil)
Social Media
Visit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On TwitterVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeVisit Us On LinkedinCheck Our Feed
DV Hotel Feldhof****s
Dolce Vita Hotel Feldhof****s
DV Hotel Preidlhof****s
Dolce Vita Hotel Preidlhof****s
Dolce Vita Hotels Newsroom

Dolce Vita Hotels folgen

Dolce Vita Hotels Newsroom

Das Wetter in Südtirol
Wähle aus…
Dolce Vita…das süße Leben!
Alle Berichte