Torri del Benaco – Malerisches Hafenstädtchen am Gardasee

Malcesine, die Perle des Gardasees und einst Sitz des venezianischen Gouverneurs, haben wir hinter uns gelassen, nun führt uns unsere Gardasee Cabriotour weiter. Nach wenigen km Fahrt dem Ostufer entlang, erreichen wir das idyllische Hafenstädtchen Torri del Benaco. 3.000 Einwohner zählt dieser malerische Ort, welchen seinen Namen vom lateinischen Namen für den Gardasee „lacus benacus“ erhalten hat. An dieser Stelle gewinnt der 56 km lange Gardasee an Breite und die schroffe und felsige Landschaft geht in eine mediterrane Hügellandschaft mit Oliven- und Zitronenhainen über.

Die Limonaia an der Skaligerburg von Torri del Benaco

Dem Besucher bietet sich am Ortseingang ein beeindruckender Anblick auf die im Jahre 1383 von Antonio della Scala errichtete Skaligerburg. Die Burg wurde auf Überresten eines von König Berengar I. im 10. Jhr. errichteten Kastells gebaut. Heute ist in dieser Burg ein Museum der lokalen Geschichte, der Fischerei und des Olivenanbau untergebracht. Wehrmauern und Türme können ebenfalls bestiegen werden. An der Rückseite der Burg kann man eine „limonaia“ besichtigen, ein altes Zitronengewächshaus, welches dem Museum angeschlossen ist.

Torri del Benaco - Blick auf die Skaligerburg mit "limonaia"

Torri del Benaco – enge Altstadtgassen und elegante Uferpromenade

Auch wenn die anderen Orte am Gardasee bereits von Touristen überlagert sind, lässt es sich im beschaulichen Torri del Benaco noch entspannt in den idyllischen Gassen oder der schön gelegenen Uferpromenade entlang flanieren. Vom Hafen aus hat man die Möglichkeit sich samt Auto auf die gegenüberliegende Seite des Sees verschiffen zu lassen. Nur von Torri del Benaco aus, pendeln täglich mehrere Autofähren nach Maderno zum Westufer des Sees. Auch für Bademöglichkeiten ist gesorgt, so lässt es sich herrlich am schönen Kiesstrand „Bai dei Pini“ oder etwas nördlich an der „Baia delle Sirene“ an der grünen Landzunge Punta San Vigilio relaxen.

Insidertipp: oberhalb von Torri del Benaco führt eine serpentinenreiche Straße nach Albisano, von wo aus man einen atemberaubenden Blick auf den Gardasee und das gegenüberliegende Ufer genießen kann!

Das nächste Ziel unserer Cabriotour ist Garda, der Ort, der dem schönsten See Italiens den Namen gab…

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

1 Kommentar auf “Torri del Benaco – Malerisches Hafenstädtchen am Gardasee

  1. Pingback: Garda - der Ort der dem Gardasee seinen Namen schenkte | Dolce Vita Hotels

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>